Fertigmachsprüche

Sie sind fies und ungerecht – aber sie erfreuen sich einer sehr hohen Beliebtheit: Fertigmachsprüche. Das resultiert weniger aus einer feindseligen Einstellung der Bevölkerungsmehrheit, als vielmehr aus der speziellen Technik von Fertigmachsprüchen, die wirklich verblüffende Ergebnisse zustande bringt. Gute Sprüche sind an sich schon eine „schlagende“ Erkenntnis – Fertigmachsprüche bilden sozusagen das oberste Niveau. Inhalt und Form stehen sich dabei zwar in krasser Form gegenüber, aber die Faszination des Witzes dominiert diese Sprüche in ganz eigener Weise. Es heißt ja auch: je makabrer ein Witz, desto besser! Das legt die Vermutung nahe, dass Fertigmachsprüche wohl ursprünglich aus dem anglo-amerikanischen Raum stammen müssen.

Fertigmachsprüche


FieseGemeine



Gib ein Foto von dir, dann kleb ichs an die Kellertür.
Damit es auch die Ratten sehn und nie mehr in den Keller gehen!


Am besten wird es sein, du kaufst dir einen Strick und erschießt dich da, wo das Wasser am tiefsten ist.


Dein Parfüm ist sicherer als die Pille.


Das nennst du Frisur?
Ich nenn das Haare die vor einem Gesicht weglaufen!


Ja. Lach nur!
Sobald du einschläfst, hol ich meine Filzstifte!


Sie verschönern jeden Raum beim Verlassen.


Ich denke, Sie sind ein harmloser Trottel, aber ich will ganz offen sein, nicht jeder denkt so positiv über Sie.


Manche Leute sollten einfach mal in sich gehen… Und am besten gar nicht mehr raus kommen!


Deine Zähne sind wie die Sterne.
Schön gelb und weit auseinander!


Du willst Schmetterlinge im Bauch?
Dann steck dir Raupen in den Arsch!


Du würdest toll in etwas Langem, Fließenden aussehen:
Rhein,
Elbe,
Donau.


Fertigmachsprüche als kommunikatives Phänomen

Wenn man also alle Bedenken bezüglich der Inhalte beiseite lässt, offenbaren Fertigmachsprüche eine gediegene sprachliche Konstruktion, die aller Ehren wert ist. Genau das macht sie auch so beliebt: die verblüffende Art, seinen Unmut zum Ausdruck zu bringen. Sie sind eine Mischung aus Beschimpfung, die jedoch nicht offen zum Ausdruck gebracht wird, und einer Art Ironie, bei der jedem Rhetoriker das Blut in den Adern gefriert. Aber er wird zugeben müssen: eine gewisse Eleganz ist Fertigmachsprüchen bei aller brachialer Gewalt nicht abzusprechen. Aus der originellen Kombination völlig unterschiedlicher Sachverhalte eine konkrete Beleidigung zu formulieren, hat schon etwas von Kunstfertigkeit an sich.
Fertigmachsprüche bedienen sich dabei vor allem der

  • Kraft negativer Symbole
  • Standardbeispiele für faul oder dumm geltende Berufsgruppen
  • Gegensätzlichkeit von roher Gewalt und feinem Wortwitz
  • verblüffenden Wirkung absurder Beispiele

In diesem reichhaltigem gestalterischem Pool liegt auch der Trost für alle Freunde von Fertigmachsprüchen: Wer einen Fertigmachspruch nicht versteht, ist in der Tat so ungeeignet für die Kommunikation, dass man die Technik ruhigen Gewissens bei ihm anwenden kann. Denn der Beleidigte würde ja nicht einmal verstehen, was ihm da gerade angetan worden ist, und folglich auch nicht negativ reagieren.
Bedenklich wird es allerdings, wenn diese Kommunikationsform in der Gruppe angewendet wird und sich ausschließlich auf eine Person in dieser Gruppe bezieht. Im direkten Duell zweier Fertigmachsprüche-Anwender mag die ganze Sache noch einen gewissen Spaß-Charakter haben, weil die Kontrahenten zur Freude der Gruppe gehalten sind, sich immer weiter zu steigern. Aber beim Mobbing hört der Spaß natürlich auf.

Wie Fertigmachsprüche funktionieren

Das Wesen von Fertigmachsprüchen besteht in der Projektion der Aussage auf einen Bereich, der unmittelbar nichts mit der kommunikativen Situation der Gesprächspartner zu tun hat, dann aber mit unvermittelter Gewalt über das Opfer hereinbricht. Und das meist alles innerhalb eines Satzes! Während die Ablenkung auf ein anderes Gebiet zunächst wie eine Entlastung der gespannten Situation erscheint, werden dort jedoch schon alle Steine aufgesammelt, die dann mit voller Wucht in das Gespräch geworfen werden – und zwar alle auf einmal. Es ist der abrupte Wechsel zwischen den beiden Bedeutungsebenen, die Fertigmachsprüche so wirkungsvoll machen. Denn zur emotionalen Schrecksekunde über den Angriff kommt noch die rationale Bedenkzeit, innerhalb derer der Bedeutungswandel nachvollzogen werden muss. Für den verbalen Angreifer hat das den höchst eindrucksvollen Effekt, dass dem Kontrahenten erst einmal die Worte fehlen. Die Verblüffung ist einfach zu stark. Außerdem muss sich der Beleidigte eingestehen, dass die Diffamierung auf einem ziemlich hohen Niveau stattgefunden hat. Es gibt natürlich auch Fertigmachsprüche, die das normale Niveau auch extrem unterschreiten. Aber das sind ja auch nicht die Beispiele, über die man sich amüsieren kann. Fertigmachsprüche werden in der Regel ja auch nicht in der Konfrontation ausgetauscht, sondern wenn man seinen Bekannten ein echt gelungenes Beispiel mitteilen möchte. Das Mindeste, was man mit dieser Mitteilung provoziert, ist ein allgemeines Raunen über die unerhörte Frechheit, die so cool daherkommt. Aber jeder speichert die Information auch für Situationen, in denen ihm übel mitgespielt wird und er wenigstens mit einem Fertigmachspruch das Terrain als moralischer Sieger verlassen kann.

Gemeine Sprüche

Gemeine Sprüche sind oft von Intelligenz getragen. Sie können durchaus Bildung verraten. Einige gemeine Sprüche stammen von bekannten Autoren, Hollywoodstars oder namhaften Literaten. Bei den meisten ist die Autorenschaft allerdings unbekannt.

28. Dezember 2014 in Fertigmachsprüche

Fiese Sprüche

Schadenfreude ist ein starker Motor fieser Sprüche. Vor allem natürlich die Freude über den Schaden der anderen. Dabei ist ganz klar: fiese Sprüche sind nichts für zartbesaitete Naturen.

4. Dezember 2014 in Fertigmachsprüche