Bundeswehr Witze

Die Bundeswehr Witze gehören zu den Militärwitzen, die zwar von Land zu Land unterschiedlich ausfallen, aber im Wesentlichen von der gleichen Substanz leben. Dazu kommt, dass in der Bundeswehr Witze erzählt werden, die noch aus dem deutschen Kaiserreich stammen. Im Lauf der Zeit wurden sie immer wieder den neuen Bedingungen angepasst, von der technischen Ausstattung bis zu den politischen Verhältnissen. An der Grundkonstellation Befehlsgeber – Untergebener hat dies alles nichts geändert. Nach wie vor gilt in der Welt des Militärs die Bedingungslosigkeit des Gehorsams. Da aber die Befehlsgeber ebenfalls nur Menschen mit Schwächen und Fehlern sind, gerät das vorgegebene Kommunikationsmodell oft genug zur Farce und liefert damit geniale Vorlagen für Witze.

Bundeswehr Witze


Soldaten


Was haben Offiziere und ein Gewitter gemeinsam?
Wenn sie sich verziehen, kann’s noch ein schöner Tag werden!


Kurzsichtiger Feldwebel: “Stillgestanden! Das gilt auch für den Kleinen da hinten mit der roten Mütze.”
Zaghafter Einwand: Aber, Herr Feldwebel, das ist doch ein Hydrant!”
Feldwebel: “Egal, hier haben auch Akademiker zu gehorchen!”


Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie das Haus verlässt weil er ständig vor dem PC sitzt.
Eines Tages spricht ihn der Großvater an: “Weißt du, was ich in deinem Alter getan habe?”
“Ne, was denn?”
“Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen.”
Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, nein sie lässt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich dasselbe zu tun.
Inzwischen sind zwei Wochen vergangen und der Großvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne.
“Mein Gott was ist mit dir passiert?”
“Tja Großvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben sie uns voll vertrimmt.”
Fragt der Großvater: “Mit wem wart ihr denn da?”
“Mit der TUI!”
“Hmh, ja”, brummt der Großvater, “das war der Fehler!”
“Warum, mit wem warst du denn da?”
“Mit der Wehrmacht!”



Im Manöver ist eine Brücke gesperrt. Sie trägt ein Schild mit der Aufschrift “Gesprengt!”.
Der General sieht völlig fassungslos, wie eine ganze Kompanie gemütlich über die Brücke schlendert. Der letzte Soldat hat ein Schild auf dem Rücken. Der General reißt den Feldstecher hoch und liest: “Wir schwimmen!”


Die jungen Fallschirmspringer sollen zum erstenmal aus dem Flugzeug abspringen.

Der Spieß führt jeden einzelnen zur Luke und schubst ihn hinaus.
Nur einer wehrt sich mit Händen und Füßen, doch schließlich kann ihn der Spieß doch in die Tiefe befördern.
Einer biegt sich vor Lachen. Brüllt der Spieß:
“Über einen solchen Feigling können sie noch lachen?”

“Feigling ist gut – das war unser Pilot!”


Treffen sich Ausbilder von Marine, Heer, Pionieren und Luftwaffe und geben damit an, was sie für mutige Rekruten haben. Sagt der vom Heer zu einem seiner Rekruten: “Sie rennen jetzt dort gegen die Mauer, bis sie umfällt!”
Der Rekrut sagt: “Jawohl, Herr Feldwebel!” und tut’s. Sieht auch hinterher entsprechend aus.
“Sehen Sie, DAS ist Mut”, sagt der Feldwebel.
Sagt der von der Marine: “Sie nehmen ein Enterbeil, steigen da auf die Fahnenstange und hacken sie unter sich ab.” – Der Matrose sagt: “Jawohl, Herr Bootsmann!” – und tut’s. (Plumps) Na ja…
“Sehen Sie, DAS ist Mut!” sagt der Bootsmann.
Sagt der von den Pionieren: “Sie springen von dieser Brücke da in den reißenden Fluss und holen vom Grund einen 100 Kilo schweren Felsbrocken!”
Der Rekrut sagt: “Jawohl, Herr Feldwebel!” und tut’s. Versucht’s wenigstens.
“Sehen Sie, DAS ist Mut!” sagt der Feldwebel.
Sagt der von der Luftwaffe: “Sie haben ja keine Ahnung, was Mut ist.”
Zu seinem Rekruten: “Sie gehen jetzt in die Kantine und holen mir eine Schachtel Zigaretten!”
Zeigt der Rekrut den Stinkefinger und sagt: “Hol’ Dir doch Deine Scheiß Zigaretten alleine, Du Arschloch!”
“Sehen Sie, D A S ist Mut!” sagt der Luftwaffenfeldwebel…


Steckt ein 5-Tonner im Schlamm fest. Fahrer steigt aus und fragt 5 Offiziere, die daneben stehen, ob sie ihn rausschieben.
Die Offiziere stellen sich hinter den 5-Tonner und schieben, während der Fahrer Gas gibt. Als der 5-Tonner aus dem Schlamm raus ist, fragt den Fahrer einer der von oben bis unten mit Schlamm bespritzten Offiziere, was er denn geladen hat.
Antwort: 20 Rekruten…


Ein Bundeswehrsoldat hält Wache. Plötzlich hört er in seiner Nähe ein unheimliches Stöhnen aus den Büschen.
Heiser vor Aufregung ruft er: “Was willst du, Geist?”
“Papier, du Hornochse!”


Eine wahre Geschichte: Der Musterungsarzt zum zukünftigen Rekruten:
“So, und jetzt setzen sie doch mal bitte die Brille ab!”
“Aber dann seh ich doch nix mehr…”
“Das werden wir herausfinden… Lesen sie doch bitte mal die Zahlen da vor!”
“Welche Zahlen?”
“Na, die auf der Tafel!”
“Welche Tafel…”


Funker: “Herr Major ein Funkspruch für Sie!”
Major: “Vorlesen!”
Funker: “Von allen Idioten sind Sie der größte!”
Major: “Entschlüsseln!”


Und Gott sprach zu den Steinen:
“Steine, wollt ihr Heeresflieger werden?
Und die Steine schrien: Nein ,dafür sind wir nicht HART genug!…


“Macht der BUND selbstständig?” – “Keine Ahnung, mal den Spieß fragen.”
“Macht der BUND gleichgültig?” – “Is mir doch egal!”
“Macht der BUND gewalttätig?” – “Willst du eine auf’s Maul, Mann?”


Aus der ZDV (Zentrale Dienstvorschrift), der Bibel der Bundeswehr:

1) Bei Eintritt der Dunkelheit ist mit nachlassen der Sicht zu rechnen.

2) Wenn das Wasser bis zur Brust reicht, hat der Soldat selbständig mit Schwimmbewegungen anzufangen.

3) Bei erreichen der Baumspitze hat der Soldat die Kletterbewegung selbständig einzustellen.

4) Liegt der Kopf mehr als 20 cm vom Rumpf entfernt, ist der Tod festzustellen.

5) Bei Schnee und Frost ist mit auftretender Kälte zu rechnen.


Beim Formaldienst (Marschieren) 81 cm ist Fahnenflüchtig,
79 cm ist schwul…


Bundeswehr Witze als soziales Ventil

Nirgendwo in der Gesellschaft ist das Herrschaftsverhältnis so rigide wie in der Bundeswehr. Das erzeugt natürlich einen großen Druck bei den Untergebenen, die auch als junge Menschen längst schon viel freizügigere Verhältnisse kennengelernt haben. Zwar wird auch die Bundeswehr in dieser Frage moderner, aber die Lockerungen im militärischen Bereich können mit der gesellschaftlichen Entwicklung natürlich nicht Schritt halten. Der weitreichende Verzicht auf die eigene Persönlichkeit ist für viele Soldaten, aber auch Offiziere, eine schwerwiegende ideelle Einschränkung. Denn jede Berufsgruppe in der Bundeswehr hat damit ihre eigenen Schwierigkeiten:

  • die Rekruten mit dem Ausbilder
  • die Soldaten mit den Unteroffizieren
  • die Unteroffiziere mit den Offizieren
  • die hohen Offiziere mit den gesellschaftlichen Vertretern

Mit Bundeswehr Witzen lässt sich wenigstens ein Teil dieses extremen Rollenverhaltens kompensieren. Indem die Sinnlosigkeiten des Tagesverlaufs oder die gestörte Kommunikation in witzigen Passagen reflektiert werden, sinkt auch der Druck bei den Beteiligten. Lachen befreit, und kaum irgendwo anders ist dieser Effekt so wichtig wie bei Bundeswehr Witzen.

Bundeswehr Witze – meist ein Kommunikationsproblem

Die beste Grundlage für Bundeswehr Witze ist die festgeschriebene Kommunikationsweise beim Militär. Dabei gelten drei grundlegende Regeln:

  • äußerste Verknappung
  • allgemeine Gültigkeit
  • direkte Handlungsaufforderung

Aus dem Wesen dieser Struktur ergeben sich von selbst eklatante Widersprüche. Allein schon der Anspruch, mit einer extrem verknappten Sprachformel einen Inhalt ausreichend wiederzugeben, ist überzogen. Auch die Zerlegung in mehrere Einzelinhalte fügt sich nicht automatisch wieder sinnvoll zusammen. Da Befehle sofort ausgeführt werden müssen, kommt es auch zu unsinnigen Handlungen, die nicht zurückgenommen werden können.

Traditionelle Bundeswehr Witze

Der Großteil der Bundeswehr Witze speist sich aus dem Reservoir von Militärwitzen, die sich in Deutschland über mehr als 100 Jahren angesammelt haben. Das Alter vieler Bundeswehr Witze ist jedoch kein Problem. Da sie auf einen eng abgegrenzten Bereich beschränkt sind, gelangt nur ein geringer Teil in die Öffentlichkeit. Bundeswehr Witze werden zwar von Älteren auch später im Berufsleben oder bei Partys erzählt, aber dazu bedarf es meist eines Kreises von Zuhörern, der mit den militärischen Verhältnissen vertraut ist. Bekanntermaßen entfalten Witze ihre beste Wirkung, wenn die Zuhörer über ein gutes Maß an Mitwissen verfügen.
Junge Menschen begegnen diesem Witz Genre in der Regel bei der Bundeswehr zum ersten Mal. Entsprechend haben für sie dann auch die älteren Bundeswehr Witze einen echten Neuwert. Jede Generation von Wehrpflichtigen wiederum fügt Erweiterungen und neue Witze hinzu.

Soldatenwitze

Naturgemäß sind Soldatenwitze dabei natürlich eher derb und wenig feinfühlig ausgerichtet, und das ist für viele gerade die Art von Humor, die sie besonders zum Lachen bringt. Wer kann sich aber ganz sicher zur Zielgruppe der Soldatenwitze zählen?

23. November 2014 in Bundeswehr Witze