Rentnerwitze

Rentnerwitze werden oft gleichgesetzt mit Witzen über alte Menschen schlechthin. Viele Witzthemen drehen sich um typische Alterserscheinungen. Es geht um Missverständnisse durch Schwerhörigkeit, um schlechtes Sehvermögen und nachlassende Potenz. Es geht um schlecht sitzende oder verlorene Gebisse, neue Hörgeräte und Gehstöcke. Die Utensilien des Alters sind im Rentnerwitz allerdings nicht nur praktisch. Sie dienen auch dazu, den Verspotteten als alt zu kennzeichnen. Manches Familienmitglied wartet bereits sehnsüchtig auf das Erbe. Die Haltung zum verrenteten Opa ist daher ambivalent. Ein bisschen Neid spielt wohl auch mit. Alt sein ist allerdings kein Spaß. Es sei denn, man gönnt sich welchen.

Rentnerwitze


Senioren



Anlässlich seines 95. Geburtstags wird ein greiser Herr im Altersheim für einen Bericht in der Lokalzeitung interviewt:
Reporter: “Wie fühlen Sie sich in Ihrem Alter und in dieser Umgebung?”
Greis: “Danke, sehr gut.”
Reporter: “Wie sieht denn hier Ihr Tagesablauf aus?”
Greis: “Morgens – erstmal Pinkeln!”
Reporter: “Und? Keine Probleme?”
Greis: “Ach wo! Harter Strahl, kein Brennen, gesunde Farbe!”
Reporter: “Und dann?”
Greis: “Stuhlgang!”
Reporter: “Irgendwelche Beschwerden?”
Greis: “Keine Spur – ausreichender Druck, kein Blut, ganz normale Darmentleerung.”
Reporter: “Wie geht es weiter?”
Greis: “Nun ja, dann stehe ich auf.”


Zwei Rentnerpaare sind mit dem Auto auf der Autobahn und fahren nicht mehr als 81 km/h.
Ein Polizist hält das Auto an.
Der Opa fragt: “Waren wir zu schnell?”
Darauf der Polizist: “Nein, aber warum fahren Sie so langsam?”
Opa: “Darf man schneller fahren?”
Polizist: “Ich denke 100 km/h kann man ruhig fahren.”
Opa: “Aber auf dem Schild steht A81.”
Polizist: “Ja, und? Was meinen Sie?”
Opa: “Na, da muss ich doch 81 km/h fahren.”
Polizist: “Nein, das ist doch nur die Nummer der Autobahn.”
Opa: “Ach so. Danke für den Hinweis.”
Der Polizist schaut auf die Rückbank des Autos und sieht zwei steif sitzende Omis mit weit aufgerissenen Augen und unendlich großen Pupillen.
Da fragt der Polizist fürsorglich die beiden Rentner: “Was ist denn mit den zwei hinten los? Ist den Damen nicht gut?”
Da sagt der andere Opa: “Doch, doch. Wir kommen nur von der B252.”


Ein älterer Mann steht an der Kasse im Supermarkt an.
Fragt ihn die Kassierin: “Haben Sie schon einen Plastiksack?”
Darauf der Rentner ganz entrüstet: “He Fräulein, ich habe schon ein Holzbein, das genügt!”


Zwei Opas sitzen auf einer Parkbank. Kommt ein junges Mädchen vorbei.
Sagt der eine: “Bei der möchte ich noch mal 20 sein.”
Sagt der andere: “Bist du blöd, für fünf Minuten Spaß noch mal 45 Jahre arbeiten!”


Kommt ein alter Mann zum Arzt und sagt: “Herr Doktor, Herr Doktor, meine 50 Jahre jüngere Frau ist schwanger geworden! Wie kann das sein?”
Doktor: “Stellen Sie sich vor, sie laufen im Wald, sehen ein Reh, nehmen Ihren Stock und tun so, als ob Sie das Reh erschießen wollen. Da fällt das Reh tot um. Was denken Sie?”
“Da hat ein anderer geschossen!”
“Richtig!”


Grossvater geht mit seinem Enkel über Wald und Wiese spazieren. Dabei pflückt er einen Grashalm und steckt ihn sich in den Mund. Da jubelt der Enkel:
“Hurra, wir kriegen einen neuen Mercedes!”
Grossvater will erstaunt wissen, wieso, worauf der Enkel antwortet:
“Hat der Papa gesagt. Wenn der Opa ins Gras beisst, kriegen wir einen neuen Mercedes!”


Ein Ostdeutscher kommt zum ersten Mal in den Westen und nimmt sich ein Taxi.
Es ist ein Mercedes. Nach einer Weile fragt der Ossi, was das vorne auf der Motorhaube wäre und deutet auf den Mecedes-Stern.
Der Taxifahrer denkt sich: “Den nimmst Du jetzt aber kräftig auf den Arm”, und erklärt dem Ossi, dies sei eine Zielvorrichtung, um Rentner zu überfahren, weil es im Westen zu viele davon gibt. Für jeden überfahrenen Rentner gäbe es 500,- Euro Prämie.
Als nun gerade ein Rentner über die Straße geht, hält der Taxifahrer darauf zu, reißt aber im letzten Moment das Lenkrad rum und fährt an dem Rentner vorbei. Da hört er hinten einen dumpfen Schlag und der Ossi ruft: “Also, Rentner jagen müssen Sie aber noch üben – wenn ich jetzt nicht im letzten Augenblick die Tür aufgemacht hätte, hätten wir den bestimmt verpasst…”


Ein 82-jähriger beim Doktor.
“Ich werde nächste Woche nochmals heiraten, Herr Doktor.”
“Schön für Sie. Wie alt ist denn ihre Braut?”
“18”, erwiderte der alte Mann.
“Ach du lieber Gott!”, sagte der Doktor, “Ich muss Sie warnen,
jegliche Aktivität im Bett könnte tödlich sein.”
“O.k.”, sagt der Mann, “wenn sie stirbt, dann stirbt sie.”


“Herr Doktor, mein Sexualtrieb ist zu hoch. Was soll ich tun?” “Wie alt sind Sie denn?”
“86…” “Respekt! In diesem Alter spielt sich die Sexualität normalerweise nur noch im Kopf ab!”
“Sage ich ja, Herr Doktor! Ich will ihn aber weiter unten!”


Das betagte Ehepaar feiert goldene Hochzeit.
“Weißt du noch, damals?” erinnert sie sich.
“DU hattest es so eilig, dass ich nicht mal Zeit hatte, mir die Strümpfe auszuziehen!”
“Ja, ja”, meint der Opa nachdenklich, “aber heute hast du genügend Zeit dir vorher ein Paar zu stricken…”


Ganz besondere Beziehungen

Familienverbände, in denen noch Opas und Omas vorkommen, sind ganz besondere Beziehungen. Großeltern und Enkel rücken oft nah zusammen – und daraus entsteht so mancher Witz. Doch die Kinder von heute sind gewitzt. Von Opa befragt, welches Buch ihnen gefallen könnte, erhalten sie die passende Antwort: Opas Sparbuch. Da könnte man doch glatt eine gewisse Knickerigkeit des Großvaters heraushören. Indes, alte Menschen haben andere Sorgen. Alte Männer und junge Mädels, das ist ein Dauerbrenner, der viele Rentnerwitze bevölkert. Zwar ist der Geist oft noch willig, aber das Fleisch macht leider nicht mehr so mit. Nicht überall, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Zum Spott der anderen reicht es aber allemal. Wer den Blondinen nur noch bergab nachlaufen kann, hat schlechte Karten. Die abgeklärte Ehefrau kann ruhig weiterschlafen. Dass Oma und Opa nicht mehr ganz up to date sind, was Technologie betrifft – Schwamm drüber. Anlass für viele Rentnerwitze ist es natürlich doch. Gelegentlich sind aber auch die Rentner nicht von gestern. Die Pointe solcher Rentnerwitze lässt dann einen anderen dumm aussehen. Jedenfalls, bis dieser eine passende Antwort auf Lager hat.

Alt sein ist nicht einfach

Großväter und verrentete Mütter bereiten einem nur Probleme. Sie haben einfach zu viel Zeit – und wenn man etwas mit ihnen unternimmt, sind sie oft nur peinlich. Opa schläft in der Ballettaufführung ein – und die jungen Dinger auf der Bühne tanzen extra leise auf Zehenspitzen, damit er nicht aufwacht. Jedenfalls denkt Oma das. Man tüdelt schon ein bisschen, wenn man alt ist. Natürlich ist Viagra ein heißes Thema, wenn man alt wird. Im Rentnerwitz erhoffen sich die Greise dadurch eine sexuelle Verjüngung. Der Spott der Jungen und Alten ist ihnen gewiss. Rentner verwechseln aufgrund der zunehmenden Vergreisung schon mal Dinge. Im Rentnerwitz wird man dann zum Geisterfahrer oder glaubt, die Benennung einer Bundesstraße sei eine Aufforderung, nur noch 38 km/h zu fahren. Mancher Rentner möchte seine Enkel vor Fehlern bewahren, die er immer noch gerne begeht. Vor allem, um nicht dabei erwischt zu werden.

Das Setting des Rentnerwitzes

Wer alt wird, muss sich um Spott nicht sorgen. Der Rentnerwitz spielt typischerweise

  • im Altersheim
  • auf der Parkbank
  • im Krankenhaus
  • beim Hausarzt
  • oder Hörgeräteakustiker.

Die Lebenserfahrung alter Menschen kann ebenso zum Anlass eines Rentnerwitz genommen werden wie vergangene Berufs- oder Kriegserfahrungen. Auf jeden Fall ist das Universum des Rentners inhaltlich überschaubar.

Seniorenwitze

Seniorenwitze decken ein breites Spektrum ab. Vorgaben hinsichtlich der Länge gibt es keine. Sie können kurz wie die restliche Lebenserwartung oder lang wie die hinter ihnen liegende Zeitspanne sein.Von ihrer Botschaft her können sie liebevoll und nett, aber auch diskriminierend und fies ausfallen. Besonders gemein wird es, wenn sie auf Krankheit oder Tod anspielen.

23. November 2014 in Rentnerwitze